Gewinner des Red Dot Award: Design Concept 2018, geehrt bei der Preisverleihung in Singapur

Founder and CEO of Red Dot Prof. Dr. Peter Zec on the runway

Founder and CEO of Red Dot Prof. Dr. Peter Zec on the runway

schott-ag-from-germany-on-the-runway-for-the-design-concept-schott-luminaline

Members of the design team for SCHOTT® LuminaLine.

Zaviè Design Studio receiving the Red Dot: Best of the Best for Cookacross.

Zaviè Design Studio receiving the Red Dot: Best of the Best for Cookacross.

MOTOROiD winning the Red Dot: Luminary for Yamaha Motor.
MOTOROiD winning the Red Dot: Luminary for Yamaha Motor.

In Anerkennung der Notwendigkeit, neue Designkonzepte und Innovationen zu erkennen und zu würdigen, hat der Red Dot Award for Design Concept 2005 eine beispiellose Plattform geschaffen, die neue Ideen, Designforschungsprojekte und Prototypen von Institutionen, Unternehmen, Designteams und Designern aufnimmt.

„Der Red Dot Award: Design Concept ist ein Wegweiser für die Zukunft des Produkt- und Kommunikationsdesigns – von elektrischen und autonom fahrenden Autos über intelligente Technologien bis hin zur Robotik.” erklärt der Gründer und CEO von Red Dot, Prof. Dr. Peter Zec. “Nur in diesem international einzigartigen Wettbewerb ist es möglich, den Ideen von morgen einen professionellen Rahmen zu bieten.”

Für den Red Dot Award: Design Concept ging in diesem Jahr die Rekordzahl von 5.640 Einreichungen aus 55 Ländern ein, was einem Anstieg um 19 % entspricht. Nur Konzepte mit höchstem Designwert, die die Red Dot Jury überzeugt haben, wurden mit dem Red Dot ausgezeichnet. Die internationale Jury umfasst 20 Designexperten aus aller Welt. Sie wählte 333 Konzepte für eine Auszeichnung in diesem Jahr aus. 265 Konzepte erhielten den Red Dot, 40 Konzepte, die 0,7% der gesamten Einreichungen ausmachen, wurden mit dem Red Dot: Best of the Best für ihre außergewöhnliche Designqualität ausgezeichnet, und 28 Konzepte wurden mit Honourable Mentions geehrt. Prof. Dr. Peter Zec und Herr Ken Koo, Präsident von Red Dot Asien, überreichten die Auszeichnungen bei der Preisverleihung in Singapur.

Für den diesjährigen Red Dot: Luminary wurden drei Konzepte aus den 40 Red Dot: Best of the Best Preisträgern nominiert. Der Red Dot: Luminary ist die höchste Leistung des Designwettbewerbs und soll zu weiteren Bestrebungen ermuntern. In der Kategorie Mobilität sind unter anderem MOTOROiD der japanischen Yamaha Motor Co. Ltd nominiert, der ausführbare Prototyp eines Elektro-Motorrads mit KI- und Yamaha-exklusiven Technologien, die ein völlig neues persönliches Mobilitätserlebnis ermöglichen sollen; SCHOTT® LuminaLine aus der Beleuchtungskategorie der deutschen SCHOTT AG, ist als ästhetisches Hightech-Lichtkonzept nominiert worden, das durch seine Vielseitigkeit besticht und die Lebensqualität verbessern kann. In der kulinarischen Kategorie tritt Cookacross aus dem iranischen Zaviè Design Studio an, eine Einbaukochfläche mit einer vollständig anpassbaren Heizfläche für ein angenehmes Kocherlebnis.

Mit dem diesjährigen Red Dot: Luminary wird der MOTOROiD von Yamaha Motor Co Ltd aus Japan geehrt. “Dies ist ein perfektes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen mehreren Disziplinen des Ingenieurwesens und des Designs, bei dem die Form nicht dazu dient, mit einem besseren Aussehen Marketing oder Werbung voranzutreiben“, erklärt der Red Dot Juror Professor Axel Thallemer. „Vielmehr dient die Form der Integration vieler Aktuator-Sensor-Schnittstellen für ein vollautomatisches, von künstlicher Intelligenz gesteuertes Motorrad, das nur durch aktive Echtzeit-Steuerung zum Fahrer kommen und seine volle Stabilität auch während der Fahrt aufrechterhalten kann. Das ist einzigartig und wahrscheinlich ein gutes Beispiel für das, was mit herausragender Technologie in Verbindung mit Design im Mobilitätssektor realisierbar ist.”

Der Red Dot: Luminary-Trophäe wurde dann von Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Do, und Ken Koo, an die Yamaha Motor Co Ltd überreicht. Der Abend endete damit, dass die Ausstellung der Gewinner des Red Dot Award: Design Concept im Red Dot Design Museum vorgestellt wurde – mit Blick auf die Uferpromenade der Marina Bay in Singapur.

Die ausgezeichneten Konzepte des Red Dot Award for Design Concept 2018 werden auch in der Online-Ausstellung auf der Website des Red Dot Award: Design Concept präsentiert sowie in dem Red Dot Design Yearbook for Design Concept 2018/2019. Das Jahrbuch und die Ausstellung stehen in der Tradition des Red Dot Design Award und bieten Designern einen Hinweis auf die besten in ihrer Branche.